Freitag, 8. Juni 2012

Kuchenheim im Regen


Ein paar Bilder und Marions Bericht:

Sieben wetterfeste Weberrinnen trafen sich auf dem Wollmarkt in Kuchenheim.

Der Stand war beim letzten Webertreff geplant worden, und so konnten uns auch die schlechtesten Wettervorhersagen nicht schrecken.

Zum Glück hatten wir einen einigermaßen regenfesten Pavillion. Nachdem auch die letzten Waren ausgezeichnet und hübsch arrangiert waren, konnte der Markt beginnen.

Zum Verkauf standen Handtücher, Schals, einige Tischläufer, Waschlappen, bzw. Topflappen und einiges mehr.

Wenn der Regen einmal nachließ, konnte ich sogar meinen kleinen Webstuhl unter der Regenplane hervorholen und den Marktbesuchern vor Ort demonstrieren, welche Arbeit hinter den fertigen Geweben steckt. Es bildete sich meistens eine kleine Menschentraube, die interessiert zusah.

Auch hatten wir alle ausgiebig Zeit, uns das Museum und alle anderen Stände anzuschauen oder das einen oder andere wollige Gespräch zu führen.

Da auch der Webmeister Christoph Erhardt in Kuchenheim war, er hatte allerdings einen trockenen Platz im Museum, ergab sich ein interessantes Gespräch, in dem wir auch fachkundige Verbesserungsvorschläge für künftige Stände erhielten.

Keine Kommentare: