Samstag, 15. April 2017

Bekleidungsstoffe - 26. März 2017

Das 2. Treffen stand unter dem Motto : Kleiderstoffe. Dafür, dass es immer unsicher ist, wer kommen kann, waren wir eine sehr interessierte und rege Gruppe, die für alles offen war.

Und es stellte sich heraus, dass sich die meisten von uns schon mit Kleiderstoffen befasst hatten. Daher gab es eine große Zahl an Beispielen zum Ansehen, Anfassen und Besprechen. Natürlich gab es auch Proben von Stoffen, die so nicht noch einmal gewebt würden, weil z.Bsp. die verwendeten Garne nicht zusammen passen und das Ergebnis nicht den Wünschen der Weberin und den Anforderungen, die an einen Bekleidungsstoff gestellt werden, entspricht. 

Erstaunliches kommt zu Stande, kombiniert man Grubentuchstoff mit gefilztem Stoff, oder webt man  Grubentuchstoff mit Wollschuss.


Das eine oder andere Kleidungsstüc wurde dabei auch anprobiert. Dadurch kam die Wirkung des jeweiligen Kleidungsstückes gleich viel mehr zur Geltung. 


Für Weber/innen ist es oft ein Hemmnis eigene Stoffkreationen zu zerschneiden. Ellen, die den Treff vorbereitet hatte, wies uns auf einige interessante Quellen für einfache Schnittmuster hin:

Außerdem stellte sie uns ihren transportablen Kleiderständer vor, der mit geschickten Händen um 2 Ablagebretter erweitert worden war und so wunderbar zur Präsentation eingesetzt werden kann. 


Ich glaube, es gab für viele von uns neue Ideen, was aus den eigenen Stoffen werden kann. Man muss sich einfach nur trauen! 

Wie immer wartete im Anschluss an die Präsentation ein tolles Buffet auf uns, von uns für uns; ganz nach dem alten Sprichwort meines Großvaters: „Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen.“

Daneben gab es auch noch genügend Zeit, um in der Zwischenzeit Gefertigtes (von einem Treffen zum Anderen) zu zeigen und zu besprechen. Es ist wichtig Weberinnen und Weber zu ermutigen, ihr Licht nicht unter den Scheffel zu stellen, auch wenn sie vielleicht noch gar nicht so lange weben. Es gibt auch für geübte Weber immer etwas, was sie noch dazu lernen können. Das Einzige was man zum Weben braucht, egal ob man noch lernt oder ob man schon geübt ist, ist Geduld, Geduld und wieder Geduld.

Allen bis zum nächsten Treffen ein frohes Schaffen!!!
Gerda


Donnerstag, 2. Februar 2017

29.Januar - Jahresplanung


Das erste Webertreffen in diesem Jahr hat acht standhafte Weberinnen und Weber zusammengeführt.
Es gab einige tolle Gewebe zu sehen, zu befühlen und zu besprechen. Sie reichten von der Leinwand
über Doppeltbreit, Dick und Dünn bis Deflected Doubleweave . Alles war sehr spannend.


Nach einer Pause mit leckeren Speisen unseres Buffets machten wir uns an die Planung der Termine und Inhalte für dieses Jahr. Wir hoffen, daß alle etwas für sich finden können. Die Termine und Inhalte könnt Ihr wie immer in der Rubrik Termine einsehen.

Viel Erfolg Euch allen in diesem Jahr und auf ein Wiedersehen!
Gerda