Dienstag, 13. Dezember 2011

Doppelgewebe am 04.12.2011

Bevor wir zu unserem eigentlichen Thema, den Doppelgeweben, kamen, wurden zunächst einmal mitgebrachte Gewebe angeschaut. Und schon waren wir ganz woanders unterwegs: Saldräll.
Heidi hatte Trockentücher in dieser schwedischen Bindung mitgebracht, zu weben auf 4 Schäften. Ein Partiengewebe in Leinwand und Schussrips. Gemeinsam haben wir dann an Marias wunderbarem Flipchart-Provisorium, wofür ein Schärbaum doch nicht alles gut ist, die Patrone erarbeitet.



Immer im Wechsel zwischen praktischem Ausprobieren am Klick und theoretischer Aufarbeitung am Flipchart erschloss sich uns die Welt des Doppelgewebes. Und wenn man dann so direkt an der "Tafel" steht, sieht plötzlich alles anders aus; aus Strichen werden dann schon mal Kreise, ...
Mit etwas Abstand betrachtet, sieht man manches einfach besser. Aber wie gut, dass es  Bildbearbeitungsprogramme gibt, da kann man dann wunderbar einiges gerade rücken, wenn auch nicht alles. Unten links haben wir die Gewebelagen noch einmal vertauscht, da sind die Aushebungen des Obergewebes jetzt als Kreise gezeichnet, und nicht wie sonst als Schrägstriche. Aber das stört, so denke ich, nur kleine Geister.

Ohne Gewähr! Alles Klar?

Montag, 3. Oktober 2011

Perlendreher am 25. September 2011

 
Klick, klick, klick ...

Mit Hilfe von einfachen Perlen ließen wir an diesem Tag die Fäden miteinander tanzen!
 In Theorie und Praxis erschloss sich uns nach und nach das System der Perlendreher.

Wo ist das Fach?
Große Perlen, kleine Perlen?
Wieviel Lücken brauchen Dreher?
...






Natürlich kam auch unser leibliches Wohl wie immer nicht zu kurz,
dafür hatten zahlreiche fleißige Hände schon gesorgt.

Die Sonne lockte uns in den Innenhof des Mettmanner Hofhauses,
und verwöhnte uns mit ihren Strahlen.


Neben dem Perlendreher gab es noch weitere Programmpunkte:

geplant war Angelikas "Tanz" am Schärbaum, und "wie teile ich halbe Gänge am Gangkreuz"

spontan ergeben hat sich unser wenn auch etwas diletantisches Experiment mit verschiedenen Waschmitteln:
Vollwaschmittel, Neutralseife, Wollwaschmittel und ein Feinwaschmittel fanden sich plötzlich in unserem Freiluftlabor wieder.

Montag, 26. September 2011

Eingelesener Damast - 28.08.2011

Hier noch ein kleiner Nachtrag von unserem Treffen in Herne zum Thema eingelesener Damast.
Ausgerüstet mit zwei Anleitungen haben wir uns dem Thema genähert. Uns dieses Mal gab es reichlich Kopfzerbrechen, da es nicht funktionieren wollte. In die Anleitung hatte sich ein Formulierungsmissverständnis eingeschlichen. Aber wir vier Webersleut sind ihm doch noch auf die Schliche gekommen!
























Donnerstag, 15. September 2011

Altes Filmdokument

Ihr lieben Weberlein,


Ich habe einen Link zu einem Filmchen geschickt bekommen, den ich euch nicht vorenthalten will: ein ganz alter Film aus einer schwedischen Weberei. Den Ton braucht ihr nicht einschalten, es ist ein Stummfilm: http://svtplay.se/v/1371067/oppet_arkiv/k_a_almgrens_sidenfabrik_pa_soder__utan_ljud__1943

Viele Grüße und bis bald,
Katja

Samstag, 27. August 2011

Wieso steht unter meinen Eingaben immer eingegeben von Wofa? Mechthild.
Ja, Sabine, ich verberge mich hinter "mefre".
Liebe Grüße von Mechthild.
Hallo Angelika! Da ich nur 4 Schäfte habe, bringt mir das Treffen am Sonntag nichts.
Euch wünsche ich aber ein gutes Gelingen.
Gruß Mechthild.

Dienstag, 16. August 2011

Eingelesener Damast

Hallo liebe Webertreffler/innen,
am 29.8.2011 ab ca. 12°° Uhr wollen wir uns mit eingelesenem Damast auseinandersetzen.
Wir arbeiten nach der Anleitung aus dem Heft weben+ 11 . Dazu richten bitte alle die mitmachen ihren Musterwebstuhl mit einer Musterkette (1m) ein. Die Gewebebreite sollte ca. 20 cm sein. Das Material sollte auf den Blattstich 40/10 2fach abgestimmt sein. Der Einzug ist geradedurch über 5 Schäfte. Wer will kann auch eine längere/breitere Kette für einen Schal oder etwas anderes auf den Webstuhl bringen, hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt (nur beim Einzug). Bitte Einlesestäbe und Schussmaterial nicht vergessen. Falls noch Fragen sind, bitte melden. Ach ja, Treffpunkt ist wieder bei Gerda in Herne. Bis dahin lasst es euch gut gehen Angelika

Montag, 15. August 2011

Juchhu, ich habe es endlich geschafft, mich einzuloggen. mefre

Sonntag, 7. August 2011

Zu Besuch bei Silke

Am letzten Sonntag im Juli war die "Scheune" in Hinsbeck das Ziel unseres WeberTreffs. Und wir waren endlich mal wieder eine recht ansehliche Schar. Mit Jana und Birgit konnten wir auch zwei neue Gesichter in unserem Kreis begrüßen.
Zunächst jedoch ging es in die "Scheune", zum funktionstüchtigen Handjaquard-Webstuhl. Anschließend  folgte ein Rundgang durch  die ganze Ausstellung. Leider habe ich vergessen Fotos zu machen, vielleicht kann Silke ja noch ein Foto vom Schmausen und Austausch an der reich gedeckten Tafel einstellen.

 

Anschließend dann machten wir uns auf den Weg, um auch noch Silkes neue Werkstatt im Niederrheinischen Freilichtmuseum in Grefrath zu besuchen.

Rechts ein kleiner Blick in ihr feudales Domizi.

Ein paar von uns hatten sich ja zwischenzeitlich zu einem kleinen Kurs zum Thema Doppelgewebe getroffen. Endlich kam der mitgebrachte Klick zum Einsatz, an dem Angelika erklären konnte, wann es denn nun beim Ändern der Gewebelage zur Zackenbildung kommt, und wann nicht.













 


Mittwoch, 27. Juli 2011

Wichtig für unser Treffen am Sonntag

Es gibt folgende Nachricht von Silke:

Hallo Maria, meinst du, du könntest noch mal folgende Nachricht auf unsere Webertreff - Seite stellen:" Bitte nicht am Museum parken! Fahrt die Straße einfach 200 m weiter und Ihr kommt automatisch auf den großen Parkplatz am Krickenbecker See."

Dienstag, 26. Juli 2011

Stabdoppelgewebe in Herne

Vor unserem nächsten Treff am Sonntag hier noch ein paar Bilder vom Stabdoppelgewebe in Herne:















































Auf jeden Fall waren wir alle schwer beschäftigt.
Und hatten natürlich auch jede Menge Spaß!




Mittwoch, 20. Juli 2011

Weiterleitung: Treffen in der SCHEUNE am 31.07.2011

Hallo zusammen,
Blogger scheint ein bisschen „zickig“ zu sein in der letzten Zeit, deshalb leite ich Silkes Posting weiter:

Hallo Ihr Lieben,
meldet Ihr Euch bitte bei mir, damit ich weiß wer alles am 31. Juli kommt.
Per Mail: silke.heks@arcor.de
Tel. 02153/2568 (AB ist immer an!)
Freue mich auf Euch.

Liebe Grüße
Silke

Montag, 4. Juli 2011

Einladung zum Weben eines Stabdoppelgewebes

Hallo liebe Weber-Treffler,
am 18.7.2011 lädt Gerda uns zu einem Kurs über Stabdoppelgewebe nach Herne ein. Treffpunkt ist ihre Werkstatt in der Musikschule um 14 °° Uhr. Bitte bereitet einen Musterwebstuhl vor.
Die Kette sollte ca. 20 cm breit und ca. 1m lang sein, geschärt mit einem hellen und einem dunklen Garn (am besten BW) . Eingezogen wird für ein Doppelgewebe in Leinwandbindung also
hell auf die Schäfte 1 + 2, dunkel auf die Schäfte 3 + 4 (oder umgekehrt, je nachdem welche Seite ihr oben haben wollt).
Material : Cottolin Nm 13/2 oder BW mind. Nm 20/2
besser dicker (8 Fd/cm) 80/10 Blatt einfach
Schärplan: je 2 Spulen helles und 2 Spulen dunkles Garn
Einzug gerade durch = Beisp. Schaft 1+2 hell, 3+4 dunkel
Blattstich machen wir vor Ort
2 Handschützen mit den gleichen Garnen und 2 Leisten zum Einlesen der Muster gehören als Arbeitsmaterial noch dazu . Habe ich was vergessen? Dann meldet euch. Lasst es euch gut gehen bis zum 18. Angelika

Dienstag, 28. Juni 2011

Es ist so still.........

Hallo liebe Weber-Treffler,


es ist so still um uns. Vielleicht könnten wir dieses Medium nicht nur zur Ankündigung unserer Treffen benutzen, sondern auch für den Austausch untereinander. Was ist bei euch auf den Webstühlen? Oder seid ihr in Urlaub? Ich hab` eine schmale naturfarbene Seidenkette (Nm 140/2; 120/2; 60/2) drauf und webe einfache Schals in Köper. Liebe Grüße Angelika

Dienstag, 31. Mai 2011

Treff in Herne am 29.05.2011

Es war schade, dass so wenige teilnehmen konnte. Aber zusammen waren wir 4 Weberinnen, die sich mit demNähen von handgewebten Stoffen befassen wollten.
Ich hatte einiges von meinen - Werken - mitgebracht zum Ansehen.
Etliche Bücher und Zeitschriften für Kleidung handgewebten Stoffen  und auch einige fertige Schnittewaren zur Auswahl vorhanden.

Zuerst haben wir einige fertige Stücke angeschaut und dabei festgestellt , dass nicht immer jeder Schnitt zu jedem Stoff genommen werden kann. Manchmal fällt das erst später auf.
Silke hatte eine Bluse mit, von der sie überzeugt war, dass sie mißglückt sei. Die haben wir begutachtetund kleine Änderungen besprochen, aber sonst war sie ihr wirklich gut gelungen.
Heidi hatte einen Stoff zu dem ein passender Schnitt gefunden wurde.

Zum Schluß haben Angelika und ich noch angefangen eine ganz einfache Weste herzustellen.Leider konnte ich sie nicht fertig stellen,da mir bei der Planung dieses Nachmittages entfallen war,dass ein Bügeleisen auch hilfreich sein könnte.
So werde ich beim nächsten Treffen die fertige Weste vorführen.

Bei aller fachlichen Theorie und Praxis kam das leibliche Wohl natürlich nicht zu kurz. Es hat mir viel Spass gemacht, Euch in meinem Refugium willkommen zu heissen.
Gerda Voß

Donnerstag, 12. Mai 2011

Weber-Treff-NRW am 29.Mai 2011

Wir treffen uns um 11 Uhr bei Gerda Voß (Tel. 02323-53987) in Herne,
Musikschule Herne, Gräffstr. 43, 44623 Herne.
Thema
Kleidungsstoffe u. Schnitte von Handgewebtem

Hallo liebe WeberInnen,
damit es nicht nur trockene Theorie bleibt, wollen wir eine Weste schneidern, Deshalb treffen wir uns bereits um 11 Uhr. Gerda bringt ihre Näh- und Overlook-Maschinen, selbstgewebten Stoff, Schnitte und Nähutensilien mit.
Wer mag kann Stoffe, Schnitte, Kleidungsstücke(selbst gewebt/genäht) zum Anschauen/Anregen/Austauschen mitbringen.
Bis dahin wünsche ich euch allen eine gute Zeit Angelika

Donnerstag, 7. April 2011

Treff im Mai

Stephanie Behmer hat leider den Treff bei ihr absagen müssen. Es ist also ein neuer Ort gesucht.
Ideen, Vorschläge, ...
Thema: Kleidungsstoffe u. Schnitte von Handgewebten
Das Einfachste ist, wenn wir uns über Kommentare zu diesem Beitrag austauschen.
Liebe Grüße von Sabine

Dienstag, 29. März 2011

Unser Treffen am 27.03.2011 in Köln

Das Treffen begann sehr gemütlich mit Silke, Martina und mir, da die Botschaft, dass wir um 11 Uhr starten wollten, nicht überall angekommen war.
Wir haben dann während unserer Frühstücksbrötchen vieles besprochen und Silke hat uns vor allem den Projektplaner in Weavepoint gezeigt.
Danach hatten wir zusammen eine schöne Sammlung interessanter Bücher.
Das Direktzetteln haben wir uns zusammen angeschaut und damit den Anfang einer Decke aus Baumwollchenille gelegt :-).

Gegen Ende des Treffens entwickelte sich deutlich die Idee im nächsten Jahr zusammen an einem Handwerkermarkt teilzunehmen. Wir wollen zunächst die Märkte in der Umgebung mit ihren Bedingungen für das nächste Treffen sammeln.
Diejenigen, die Lust, Zeit und Interesse haben, wollen einen gemeinsamen Stand planen.
So können wir auch die Marktreife unserer Produkte testen und das ist zusammen sehr viel schöner und einfacher.

Also sammelt fleißig Ideen und auch Planungen für verkaufsfähige Produkte.

Sonnige Grüße aus Köln
Maria

Donnerstag, 3. Februar 2011

Protokoll vom ersten Treff in 2011


Nach Begrüßung u. Wiedersehensfreude bei Sabine u. Matthias, ging's bei Kaffee u. Kuchen an die Arbeit.
Zunächst beschlossen wir, in den Wintermonaten auf Grund des Wettersunsere Treffs von 14.30 Uhr auf 11.00 Uhr vorzuverlegen.

Jahresplanung 2011:

27. März bei Maria Gollnick in Köln
Themen:
Direktzetteln - Bücher - Weave Point Programm

29. Mai bei Stephanie Behmer in Grevenbroich
Thema:
Kleidungsstoffe u. Schnitte von Handgewebten

31. Juli bei Silke Heks im Museum "Die Scheune"
Themen:
Textilmuseumsbesuch am Niederrhein
Jaquardwebstuhl kennenlernen

25. September bei Sabine u. Matthias Körsgen in Mettmann
Thema:
Perlendreher

4. Dezember bei Maria in Köln
Thema:
Schlauchgewebe - Doppelgewebe (dieser Termin steht noch nicht 100%ig fest)

29.Januar 2012 bei Anne Haag im Freilichtmuseum Kommern
Thema:
Broschieren

Zu jedem Treffen sollen/können Gewebe und Materialien mitgebracht werden, die dann gemeinsam diskutiert werden.

Angedachte Sondertermine – Ausflüge:
Silke sondiert einen Museumsausflug ins "Haus der Seidenkultur" in Krefeld
Katja plant eine Besichtigung in einer kleinen sauerländischen Wollspinnerei u. gibt uns beim nächsten Treffen Auskunft.

Wir haben alle befürwortet, dass wir auf jeden Fall bis eine Woche vor dem Treff bei der/demjenigen wo der Treff stattfindet eine Rückmeldung geben, ob wir kommen oder nicht; also zu- oder absagen.

Anschließend berichteten Anne und. Gerda von ihrer Webzeit in den rumänischen Karpaten.
Und zu guter Letzt begutachteten wir die mitgebrachten Webstücke.
Es war ein schöner u. interessanter Nachmittag
Gerda Nolden

Und hier noch ein paar Fotos von der Weberfahrt: 

 

 

 

Hallo an alle

Hallo zusammen,

wir hatten ein richtig schönes Treffen am letzten sonnigen Sonntag in Mettmann bei Sabine und Matthias. Es gab einen interessanten Reisebericht von Anne und Gerda über eine Weberfahrt nach Rumänien ( sehr spannend ) und einen regen Austausch über mitgebrachte Gewebe und neue Erkenntnisse. Allem voran haben wir die Jahresplanung für unsere Treffen besprochen. Dazu kommen noch weitere Informationen.

Viel Spaß Euch allen und viele Grüße aus Köln
Maria

Montag, 17. Januar 2011

Wiedersehen am 30.01.2011

Hallo Ihr lieben WeberInnen,
ich hoffe ihr habt die weihnachtliche Zeit ruhig und besinnlich verbringen
können und seid ins Neue Jahr voller Energie und neuer "Webideen"
reingerutscht.
Im neuen Jahr gibt es einige Änderungen von unserer Seite:
- unsere Treffen werden zukünftig bei Sabine und Matthias in Mettmann stattfinden (liegt ungefähr in der Mitte und die Räumlichkeiten sind gut)
- wir geben dem "Weben" mehr Raum (Das Essen und Trinken findet nebenbei statt)
- wir wollen einen Jahresplan erstellen, damit jedeR die Möglichkeit hat sich im Vorfeld zu überlegen, ob die Themen was für sie/ihn sind
Bitte bringt zum Treffen am 30.1.2011 eure zwischenzeitlich entstandenen Gewebe mit(falls vorhanden).
- Produktentwicklung/Ideenfindung
- Bindungen bestimmen
- Patronen zeichnen
wollen wir daran praktisch und theoretisch erfahren.
Und nebenbei könnten wir uns herrlich austauschen, fachsimpeln und erzählen. Oder habt ihr noch andere Ideen?
Bis dann Angelika