Sonntag, 7. August 2011

Zu Besuch bei Silke

Am letzten Sonntag im Juli war die "Scheune" in Hinsbeck das Ziel unseres WeberTreffs. Und wir waren endlich mal wieder eine recht ansehliche Schar. Mit Jana und Birgit konnten wir auch zwei neue Gesichter in unserem Kreis begrüßen.
Zunächst jedoch ging es in die "Scheune", zum funktionstüchtigen Handjaquard-Webstuhl. Anschließend  folgte ein Rundgang durch  die ganze Ausstellung. Leider habe ich vergessen Fotos zu machen, vielleicht kann Silke ja noch ein Foto vom Schmausen und Austausch an der reich gedeckten Tafel einstellen.

 

Anschließend dann machten wir uns auf den Weg, um auch noch Silkes neue Werkstatt im Niederrheinischen Freilichtmuseum in Grefrath zu besuchen.

Rechts ein kleiner Blick in ihr feudales Domizi.

Ein paar von uns hatten sich ja zwischenzeitlich zu einem kleinen Kurs zum Thema Doppelgewebe getroffen. Endlich kam der mitgebrachte Klick zum Einsatz, an dem Angelika erklären konnte, wann es denn nun beim Ändern der Gewebelage zur Zackenbildung kommt, und wann nicht.













 


Kommentare:

Maria hat gesagt…

Das war ein sehr schöner Sonntag, vielen dank an alle und ganz besonders an Silke !

Grüße aus Köln
Maria

Anonym hat gesagt…

Es war ein so interessanter Sonntag in der Scheune und im Museum.
Vielen Dank an Silke, die uns so toll beköstigt hat.
Nun ist schon wieder eine Zeit ver-
strichen und trotzdem komme ich nicht zum Weben.Die Webstühle sind zwar bereit aber es gibt noch andere Dinge , die getan werden müsen.
Aber abends wenn der Fernseher läuft,kann ich wunderbar spinnen.
Und so bemühe ich mich meine Vor-räte an Spinnfasern zu verkleinern.
Es geht nicht so schnell, wie ich es wünsche , aber steter Tropfen hölt den Stein.

Allen ein schönes Wochenende
und viele Grüße

Gerda Voß